Unsere Produkte

 

Unsere stärksten Produkte

  • Themenbrowser Internet Map Server TBIMS

    Der Client des Themenbrowser Internet Map Servers ist eine plattformunabhängige Webanwendung, die in einem Browserkartenfenster Geodaten des Themenbrowser Plus zur interaktiven Nutzung zur Verfügung stellt. Durch die vereinfachte Navigation mithilfe von GIS-Werkzeugen ist eine schnelle Recherche sowie Darstellung und Abfrage raumbezogener Sachdaten möglich. Die Individuell anpassbare, fachübergreifende Menüführung stellt benutzerfreundliche Analysefunktionen zur Verfügung.

    Besuchen Sie die Webseiten der  Regionalen Planungsgemeinschaft Halle und testen Sie den Themenbrowserplus Internet Map Server online (Kartendienst der Regionalen Planungsgemeinschaft).

  • Schnittstellen

    Für den erfolgreichen Einsatz von Geofach- und Geobasisdaten stellt GFI leistungsfähige Schnittstellen zur Konvertierung verschiedener Datenaustauschformate in das Shapeformat bzw. nach PostgreSQL-PostGIS und Oracle zur Verfügung. Im Bereich Geobasisdaten unterstützen unsere Schnittstellen neben dem NAS-Format auch die Formate EDBS, ALB95 und WLDGE. Bei den Geofachdaten der Straßen- und Bauleitplanung leisten unsere Schnittstellen für OKSTRA und X-PlanGML einen wichtigen Beitrag zur Nutzung dieser Daten. Zur performanten Nutzung großer Rasterdatenbestände in Ihrem GIS bietet sich insbesondere für Orthofotos, die Berechnung von Mosaiken und eine Konvertierung in das ECW-Format an.  Gern unterstützen wir Sie beim Erwerb der dazu notwendigen Produkte von Intergraph Geospatial.
    Alternativ bietet GFI die Konvertierung aus einem der hier benannten Formate als Datendienstleistung an.

  • Themenbrowser TB+

    Geodaten erschließen sich nicht zwangsläufig dem Anwender. Deshalb ist es wichtig, vorhandene Fachdatenbestände überschaubar zu organisieren und dem potentiellen Nutzer den Zugang zu diesen Daten zu erleichtern.

    Mit unserem Themenbrowser ist es uns gelungen, zentral gehaltene Geodaten mit Hilfe von GIS-Desktop-Systemen an allen Arbeitsplätzen innerhalb eines Netzwerks einheitlich nutzen zu können.

    Die Sichten auf die Daten werden dabei nach fachlichen Kriterien organisiert und den entsprechenden Anwenderkreisen zur Verfügung gestellt. Die Navigation im Fachdatenangebot erfolgt über einen Explorer.

    Per Mausklick werden die Geodaten mit den gewünschten Signaturen und Legenden dargestellt. Dies betrifft nicht nur alle verfügbaren Daten innerhalb eines Netzwerkes, sondern auch externe Geodaten bzw. -dienste. Damit können Daten, die durch Web-Services, z.B. der Landesvermessung bereitgestellt werden, in die tägliche Arbeit mit dem GIS einfließen und in Kombination mit den lokalen Daten verwendet werden.

    Die verschiedenen Zusatzmodule ermöglichen Dokumentverwaltung, Download, Adressnavigation, Liegenschafts-Auskünfte und die Verwaltung von Sachdaten und Geometrien in Katastern.